Business Center III, Braunschweig

Baufortschritt

Unser zweites Hochhaus im BraWoPark wächst kräftig in die Höhe. Aktuell befindet sich der Rohbau des Turms bereits im 8.Obergeschoss. Die Sohle des Sockelbaus wird aktuell für die Betonage vorbereitet. Sobald das 9.OG des Turms fertig ist, kann der Sockelbau begonnen werden. Durch die unterschiedlichen Setzungen der beiden Gebäudeteile wird es nach Fertigstellung des gesamten Rohbaus einen ebenengleichen Übergang zwischen den beiden Gebäudeteilen geben. Im Untergeschoss des neuen Hochhauses wird es ein Verbindungsbauwerk zwischen Tiefgarage BCIII und Untergeschoss BCII geben. Der "Verbinder" ist bereits fertig betoniert. Die Pflasterarbeiten über dem Verbinder an den Bestand wieder hergestellt. Am 20.01. wurden die ersten zwei Fassadenelemente montiert. Durch den hohen Vorfertigungsgrad der Elementfassade wird das zukünftige Fassadenkleid des Hochhauses schon bald in höheren Geschossen sichtbar sein.
Wir freuen uns sehr über den Fortschritt des Projekts und sind gespannt wann das neue Hochhaus unserem bereits 2016 fertigstellten Hochhaus BCII als Pendant in voller Höhe gegenüberstehen wird.

Berliner Haus

Baufortschritt + Musterbereich

Der Baufortschritt beim Berliner Haus in Wolfsburg nähert sich der Fertigstellung. Das Bürogebäude wird Ende März 2022 an den Eigentümer übergeben, das Hotel soll im Mai 2022 eröffnet werden.
Die Fassaden sind alle fertig gestellt, die Gebäudehülle ist geschlossen.
Der Grundausbau im Bürogebäude ist weitestgehend fertig gestellt, der Mieterausbau erfolgt individuell für die einzelnen Mieter. Im Bürogebäude wurde im 3.OG ein großer Musterbereich mit Empfang, Besprechungsraum, Büroraum, Meeting-Point und Sanitärbereich eingerichtet.

Derzeit erfolgt der Innenausbau im Hotel seitens Premier Inn in den Bettenriegeln und im Anschluss in den öffentlichen Bereichen des Sondergeschosses.
Parallel erfolgt die Ausführung der Außenanlagen mit Anlieferung, Feuerwehrumfahrt, Pflasterungen der Platzflächen, Grünflächen, Fahrradunterstand, Bepflanzung….

Hellwinkel Baufeld N2

Projektstart 2022

Im Wohnquartier Hellwinkel soll im 2. Bauabschnitt 12 eine skulpturale, den Waldrand säumende Häuserreihe mit 2-3 geschossigen „kleinen Waldgeistern“ sowie einem „großen Waldgeist“ mit 3 Geschossen  realisiert werden. Die 12 kleinen Waldgeister sind durch Spiegelung, variierende Grundstücksbreiten und die Ausbildung des 2. Obergeschosses differenziert gestaltet. Unterschiedliche Zwischenräume ergeben wechselnde Durchblicke zur Waldkante hinter den Grundstücken. Leicht abgesetzt bildet der große Waldgeist einen Kopfbau aus und markiert den Anfangspunkt des Baufeldes N2 und den öffentlichen Durchgang zum Wald im Süden. Die Fassadengestaltung ist geprägt von großen, bodentief verglasten Fensterflächen, die spannungsvoll im Gebäudevolumen angeordnet sind. Die Grundrisse sind offen und flexibel gestaltet mit großzügigen Terrassen und Loggien nach Süden mit Blick auf die grüne Waldkante. Über eine Zufahrt im großen Waldgeist werden ca. 30 PKW-Stellplätze in einer Tiefgarage unterhalb der Waldgeister organisiert. Die Waldgeister haben im UG Lager- und Abstellräume für Fahrräder und  jeweils einen direkten Zugang in die darüber liegenden Wohngeschosse.

Wohnquartier Ohepark, Norderstedt

2. Rang, Realisierung 2022-2025

Für den Ohepark in Norderstedt haben wir ein bauliches Konzept entwickelt, welches auf die Gegebenheiten des heterogenen Umfeldes reagiert. 10 Baukörper bilden ein Ensemble aus unterschiedlichen Bausteinen, die sich um eine gemeinsame grüne Mitte orientieren. An der Ohechaussee markiert ein höhengestaffelter, spitz zulaufender Baukörper den Quartierseingang. Am Tiefpunkt des Gebäudes markieren die vorhandenen Großbäume den Quartierszugang und führen in den großzügigen Innenhof. Die südliche Bebauung mit 4-geschossigen Baukörpern + Staffelgeschoss bildet eine klare Kante zum südlichen Grünzug und dem dahinterliegenden Gewerbegebiet. Im nördlichen Bereich schafft eine kleinteilige dreigeschossige Bebauung aus Stadtvillen den Übergang zum angrenzenden Einfamilienhausgebiet. Das lockere Versetzen der Baukörper am nördlichen Quartiersrand reagiert zum einen auf die kleinteilige Nachbarschaft, zum anderen wird der Innenhof in seiner Länge räumlich gebrochen und differenziert. Das Außenraumkonzept mit privaten Gärten, Gemeinschaftsflächen, Plätzen und Wegeführungen in Längs- und Querrichtung bettet das Quartier in einen gemeinsamen Kontext. Der Innenhof als Quartiersmitte bietet neben den Privatbereichen, Gemeinschaftsflächen als kommunikative Treffpunkte und Orte der Kommunikation.

Steimker Gärten Baufeld 8.2+9.1+9.2

Investorenauswahlverfahren Volkwagen Immobilien 2020

Planung eines innenstadtnahen Wohnquartiers am Rand des neuen Wohnquartiers „Steimker Gärten“. 53 Wohneinheiten, organisiert in drei Mehrfamilienhäusern, Einfamilienhäusern, Doppelhäusern und Reihenhäusern, mit offener Grundrissgestaltung, großzügigen Balkonen, Loggien und Gartenflächen orientieren sich in den weiträumigen Landschafts- und Naturraum. Durch den Mix differenziert gestalteter Wohnhäuser mit individueller Grundrissgestaltung und Gebäudekubatur, mit gut proportionierten öffentlichen und privaten Räumen entsteht ein zukunftsfähiges Wohnquartier mit eigenständigem Charakter. Der umgebende Naturraum bietet den Bewohnern neben der Wohnqualität einen hohen Erholungs- und Freizeitwert. 

Steimker Gärten Baufeld 4.2

Fertigstellung 2020

Am zentralen Quartiersplatz an der Promenade Steimker Gärten wurden in 06/2021 unser Wohn- und Geschäftshaus sowie zwei Mehrfamilienhäuser fertig gestellt. Der 5-geschossige Gebäuderiegel an der Promenade bildet das urbane Rückgrat des Quartiers. Im Erdgeschoss befinden sich Flächen für zentrale Quartiersnutzungen wie Läden, Cafés, Gastronomie…mit Orientierung zum Quartiersplatz. In den Obergeschossen sind 40 Wohneinheiten in unterschiedlichen Größen organisiert, im Staffelgeschoss attraktive Penthouse-Wohnungen mit großzügigen Terrassen und offener Grundrissgestaltung. Nördlich des Gebäuderiegels wurden 4-geschossige Stadtvillen mit jeweils 7 Wohneinheiten realisiert, die sich um einen Erschließungsplatz gruppieren. Während der Gebäuderiegel mit einer Fassade aus hellen Klinkerriemchen, Putzfaschen und Schiebeläden einen eher massiven, urbanen Charakter hat, haben die Fassaden der Punkthäuser mit Ihren hellen Putzflächen, Holzwerkstoffplatten und Schiebeläden einen leichteren, verspielten Charakter. Die Farbwelten und Materialität der beiden Gebäude sind jedoch formal verwandt und bilden im Kontext eine harmonische Einheit.

Hellwinkel Baufeld K

Fertigstellung 05/2021

Das Wohngebäude im Baufeld K wurde im Mai 2021 an den Eigentümer übergeben. Das Wohngebäude gliedert sich in eine nördliche und eine südliche Hauszeile gemäß den Vorgaben der Typologie „Reihe“. Der nördliche Baukörper besteht aus einem 3-geschossigen Teil mit einem viergeschossigen Hochpunkt an den Wiesenterrassen Ost. Die südlichen „Terrassenhäuser“ variieren in der baukörperlichen Abfolge zwischen 2- und 3-geschossiger Bauweise. Um einen länglichen Innenhof mit privaten Freibereichen und Gemeinschaftsflächen orientieren sich insgesamt 34 Wohneinheiten. Unterschiedliche Wohnungsgrößen und -typen bieten ein breites Spektrum an vielfältigen und attraktiven Wohnungen mit hoher Wohnqualität in einem spannenden Wohnquartier. Die Grundrisse sind offen gestaltet. Jede Wohnung hat entweder einen privaten Garten, eine Loggia oder großzügige Dachterrasse. Die Fassaden sind alle mit raumhohen, großzügigen Fenstern gegliedert, sind hell verputz und durch seitliche Putzfaschen mit vertikaler Profilierung rhythmisch gegliedert. Der Sockel mit einem dunklen Ziegel akzentuiert die Gefällesituation des Geländes.

Hellwinkel Baufeld A

Fertigstellung 05/2021

Das Wohngebäude Baufeld A im Hellwinkel wurde im Juni 2021 an den Eigentümer übergeben.
Das Wohngebäude an der Reislinger Straße gliedert sich in eine nördliche und eine südliche Hauszeile gemäß den Vorgaben der Typologie „Reislinger Reihe“.
Der Baukörper an der Reislinger Straße 4-Geschossig und staffelt sich an den Eckbauten seitlich zum Hof hin ab. Der Baukörper zur Schulstraße ist 2- bzw. 3-geschossig. Um einen kleinen Innenhof mit privaten Freibereichen und Gemeinschaftsflächen orientieren sich insgesamt 36 Wohneinheiten.

Unterschiedliche Wohnungsgrößen und Wohnungstypen bieten ein breites Spektrum an vielfältigen und attraktiven Wohnungen mit hoher Wohnqualität in einem spannenden Wohnquartier.

Europacampus Braunschweig

Gutachterverfahren 12/2020

Die Aufgabenstellung für den „Europa-Campus“ im Auftrage der Richard Borek Unternehmensgruppe sieht auf den Baufeldern 3 bis 7 zwischen der Theodor-Heuss-Straße und der Straße „Am Alten Bahnhof“ die Entwicklung eines attraktiven und innovativen Gewerbestandorts vor, der die vorhandenen Bürobauten in Teilen einbezieht. Die zu erstellenden Studie soll eine Architekturvision für einen Campus entwickeln. Bis 2030 sollen hier bis zu 1.500 Personen am Standort einen Arbeitsplatz finden. Hochqualifizierte Fachkräfte aus allen Branchen sollen hier in zukunftsweisenden, klimafreundlichen Arbeitswelten an einem für Braunschweig und die Region herausragenden Ort zusammenfinden.

Peter-Joseph-Krahe Preis 2020

Business Center II

Wir freuen uns über die Auszeichnung und Verleihung des Peter Joseph Krahe Preises der Stadt Braunschweig.
Aus der Bewertung der Jury: „Das 20-geschossige Hochhaus ist schnell zu einem neuen, selbstbewussten Bestandteil der Braunschweiger Stadtsilhouette geworden und steht als prägnantes Zeichen für die Wandlung des ehemaligen Postareals am Bahnhof zu einem modernen Dienstleistungszentrum der Stadt Braunschweig.
Durch seine schlanke, langgestreckte Form verändert sich die städtebauliche Wirkung des Gebäudes je nach Blickwinkel und schafft dadurch interessante Fernbezüge. Mit seiner Fassadendetaillierung verkörpert das Haus eine zurückhaltende Eleganz und liefert architektonisch einen hochwertigen Beitrag zur Braunschweiger Baukultur.“

Projektstart

Hellwinkel E+J

Los gehts in die 3. Runde! Die Baufelder C+G im Hellwinkel wurden 2019 fertiggestellt. Im kommenden Jahr sind die Baufelder A+K bezugsfertig, daher freuen wir uns über den Projektstart in zwei weiteren, spannenden Baufeldern in diesem Quartier. Das städtebauliche Konzept sieht für die Baufelder E+J die Typologie "Dorf" vor. In Einzelhäusern und Häuserpaaren entstehen insgesamt 68 Wohneinheiten in 1-5 Zimmerwohnungen.Alle PKW-Stellplätze werden in einer gemeinsamen Tiefgaragen untergebracht. Private Außenräume in Form von Loggien oder privaten Gärten bilden Übergangsräume zum gemeinsamen Innenhof und kommunikativen Treffpunkt. Über das Angebot der Nachbarblöcke hinaus, bieten die Blöcke mehrere Gemeinschaftsdachgärten im 2.Obergeschoss als "Urban Gardening" Fläche. Im Zentrum der Blöcke bieten je ein Gemeinschaftsraum und der "Dorfplatz" einen kommunikativen Treffpunkt für Jung und Alt.

Perspektiven © cube Visualisierungen

Fertigstellung Sanierung "Alte Post"

Im März wurde unsere Sanierung des 2.OG+3.OGs der alten Oberpostdirektion in Braunschweig fertigstellt. In den drei historischen Gebäudeflügeln sind ca. 2.500m² hochwertige Büroflächen mit gemeinsamer Eingangshalle als "kommunikative Mitte" entstanden. Historische Türzargen, Parkettböden und verzierte Geländer wurden aufgearbeitet und in Teilen durch neue Materialen, die sich harmonisch in das Gesamtgefüge des Altbaus einreihen, integriert. Es entsteht eine Harmonie aus Bestand und moderner Ergänzung.

Fertigstellung Splace

Am 29.01.2020 wurde unser Service-Apartmenthaus, genannt "Splace", in Wolfsburg als ein Baustein einer städtebaulichen Nachverdichtung des Wohnquartiers Wellekamp mit insgesamt 5 Wohnhäusern feierlich eröffnet.

Einen besonderen Baustein stellt das Service-Apartmenthaus (Haus 5) dar. In dem Neubau sind 60 kleine, voll ausgestattete Serviceappartments mit 26m², 35m² und 46m² Wohnfläche inkl. Balkon entstanden.

In intensiver Zusammenarbeit mit Cobrand Immobilienmarketing (Berlin) wurde ein ganzheitliches Innenraumkonzept für alle Apartments und öffentlichen Bereiche entwicklet.

STAUTH Architekten

Nach fast drei Jahrzehnten erfolgreicher Zusammenarbeit im Büro Reichel + Stauth (gegründet 1992) haben wir uns entschieden, zukünftig in zwei getrennten Büros unsere Arbeit fortzusetzen. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren bei dem langjährigen Büropartner Herrn Dieter Reichel. Unser Dank gilt auch den Bauherrn, Fachplanern, Firmen und natürlichen dem gesamten Büroteam!

Seitdem 01.01.2020 sind die Geschäftsführer/innen des Büros STAUTH | Architekten PartGmbB:
Dr. Ing. Rüdiger Stauth
Dipl. Ing. Gabriele Gropp-Stauth
Dipl. Ing. Marleen Stauth

Wir freuen uns auf kommende Projekte und neue Herausforderungen.
Das gesamte Team STAUTH | Architekten wünscht Ihnen ein frohes neuen Jahr!

Wettbewerb Steimker Gärten BF6

In einem Investoren/Architekten Bewerbungsverfahren wurde für das Baufeld 6 im Neubauquartier Steimker Gärten (2.BA) ein Bebauungskonzept mit gemeinsamer Tiefgarage entwickelt.
Die 8 Gebäude bilden durch ihre aufeinander reagierenden U- bzw. L- förmigen Baukörper ein spannendes Gesamtensemble mit insgesamt knapp 130 Wohneinheiten. Im Hofbereich entsteht ein räumlich gefasster Freiraum mit einem zentralen Quartiersplatz und kleinen Piazzas. Vor den Hauseingängen entstehen individuelle Aufenthaltszonen.

Perspektiven @ cube visualisierungen

Wettbewerb Bahnhofsumfeld Braunschweig

11. Oktober 2019 Anerkennung

In einem städtebaulichen Einladungswettbewerb wurden Ideen für die Nachverdichtung des ca. 18 ha großen Bahnhofsumfeld in Braunschweig entwickelt. Ziel war eine deutliche Reduktion der überdimensionierten Verkehrsflächen und eine Neuordnung der verkehrlichen Anforderungen rund um den Bahnhof. (Fernbusterminal, Kurzzeitparken, Parkhaus, Fahrradparkhaus)

Modellbau © Mark Blume
Perspektiven @ Reichel+Stauth

Baufortschritt Steimker Gärten

19. September 2019 Wolfsburg

Seit Montag haben die Fassadenarbeiten in unserem Projekt Steimker Gärten in Wolfsburg begonnen. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit der Firma Alsecco und der Firma Gebotherm. Der helle Klinker der Firma Janinhoff überzeugt durch seine fein changierende Farbigkeit. Wir sind gespannt auf den weiteren Bauprozess!

In dem Projekt Steimker Gärten entstehen insgesamt 54 Wohneinheiten und 94 Stellplätze in einer gemeinsamen Tiefgarage.

Auszeichnung!

BDA Preis 2019

Unser Hochhaus Business Center II am Bahnhof in Braunschweig wurde aus knapp 80 eingereichten Arbeiten mit einer Auszeichnung des BDA Preises Niedersachsen 2019 gekürt. Wir freuen uns riesig über diesen tollen Preis und möchten uns noch einmal bei unserem Bauherrn, der Volksbank Braunschweig Wolfsburg, unseren Planungsbeteiligten und natürlichen unseren Fotografen für die tolle Zusammenarbeit bedanken.

Foto 1     © HannoKeppel imagephotography
Foto 2-4
  © tschinkersten

Readymade Kunst - "l'objets trouvés"
Readymade Kunst - "l'objets trouvés"
Readymade Kunst - "l'objets trouvés"
Readymade Kunst - "l'objets trouvés"

Baufortschritt "Alte Oberpostdirektion"

28. August 2019 Braunschweig

Die Sanierungsmaßnahmen im 2.OG+3.OG der Alten Oberpostdirektion in Braunschweig schreiten voran. Auf zwei Etagen werden die Bestandsbüroräume aus dem Jahre 1878/81 umfassend saniert und modernisiert. Unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes entstehen hier bis Anfang 2020 Büroräume mit historischem Flair und zugleich moderner Technik / Qualität.

Fotos: © Reichel+Stauth

Boardinghouse "Place"
Wohnhaus "Haus 4"

Baufortschritt Wohnquartier Wellekamp WOB

Unsere Baustelle im Wellekamp läuft auch im Sommer auf Hochtouren. Im Boarding House, genannt "Splace", wurden die Innenausbauarbeiten begonnen.  Ab November können hier 60 vollausgestattete Mikro-Apartments zwischen 26m² - 46m² angemietet werden.  Die Planung der Innenarchitektur erfolgt in Zusammenarbeit mit Cobrand Immobilienmarketing, Berlin.
Das Wohnhaus "Haus 4" wird ebenfalls zeitnah fertigstellt. Die Häuser 1-3 werden zeitversetzt bis Ende des Jahres realisiert.

Fotos: © Reichel+Stauth

Spatenstich Hellwinkel A+K

Wir freuen uns über diesen weiteren wichtigen Meilenstein in den Projekten Hellwinkel A+K. Am Dienstag den 9.7.2019 fand der erste Spatenstich für die insgesamt 70 Wohnungen im Neubauquartier Hellwinkel in Wolfsburg statt, in dem wir bereits erfolgreich die Baufelder C+G fertigstellen konnten.

Auf den insgesamt rund 4.350m² großen Baufeldern wird ein breites Spektrum an 2-4 Zimmer Wohnungen mit großzügigen privaten und gemeinsam genutzten Freiflächen entstehen.


Foto: Boris Baschin

Kita Husum

Wettbewerb

Die Stadt Husum plant für den Träger von Kindertagesstätten Adelby 1 eine Kindertagesstätte für 120 Kinder in 8 altersgemischten Gruppen.
Städtebauliche reagiert die Figur auf die Größenordnung der angrenzenden Baukörper. Der Neubau ist als eingeschossiges Gebäude geplant. Die Gruppenräume verfügen darüberhinaus über kleine Galerieflächen. Geneigte Dachflächen gliedern den Baukörper in kleine ablesbare Einheiten und schaffen dabei einen städtebaulichen Bezug zu den benachbarten, eingeschossigen Wohnhäusern.

Perspektiven@ Reichel+Stauth

Abgabe Bauantrag

Hellwinkel Baufeld K1

Am 21.12.2018 haben wir den Bauantrag für das Baufeld K1 im Wohnquartier Hellwinkel in Wolfsburg abgegeben. Vielen Dank an das gesamte Team!

In dem Neubau werden insgesamt 34 Wohneinheiten entstehen. Es sind auschließlich 2 und 3 Zimmer Wohnungen als Mietwohnungen geplant. Alle Wohnungen verfügen über großzügige Balkone, Loggien, Terrassen, Dachterrassen und teilweise kleinen Privatgärten mit Orientierung in den gemeinsamen Innenhof bzw. nach Süden mit Blick in den angrenzenden Wald.

Abgabe Bauantrag

Hellwinkel Baufeld A1

Am 21.12.2018 haben wir den Bauantrag für das Baufeld A1 im Wohnquartier Hellwinkel in Wolfsburg abgegeben. Vielen Dank an das gesamte Team!

In dem Neubau werden insgesamt 36 Wohneinheiten entstehen. Es sind überwiegend 2-4 Zimmer Wohnungen als Mietwohnungen geplant. Im Südriegel entstehen außerdem 4 Maisonette-Wohnungen mit großzügigen Dachterrassen. Alle Wohnungen verfügen über großzügige Terrassen, Loggien, Dachterrassen und teilweise kleinen Privatgärten mit Orientierung in den gemeinsamen Innenhof bzw. nach Süden in Richtung Veilchenweg.

Weihnachtsfeier 2018

Am Samstag den 1.1.2018 fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier in Henk's Küchenbar statt. In 4 Teams wurde gemeinsam ein vier Gänge Menü gezaubert und anschließend in dem festlichen Saal gemeinsam gegessen.

Im Anschluss mussten wir leider unseren lieben José verabschieden, der uns Ende diesen Jahres verlassen hat, um in seine Heimat nach Spanien zurückzukehren. Wir bedanken uns für die langjährige, sehr gute Zusammenarbeit. Du wirst uns fehlen!
Wir konnten aber auch auf einen weiteren neuen Lebensabschnitt anstoßen. Unser Sebastian wird Ende diesen Jahres geheiraten. Wir wünschen euch alles Gute für die gemeinsame Zukunft!

 

 

Baustellenbesichtigung 2018

Am Freitag den 31.12.2018 fand unsere diesjährige Baustellenbesichtigung statt. Vielen Dank an die drei Teams für die spannenden Führungen durch die Baustellen Wellekamp, Steimker Gärten und Hellwinkel in Wolfsburg.

 

 

1.Preis!

Fassadenwettbewerb Premier Inn Hotel Mannheim

In einem beschränkten Wettbewerbsverfahren mit 5 Teilnehmern wurde unsere Fassadenidee für einen Hotelneubau der Hotelkette Premier Inn an der Breite Straße / Ecke Bahnhofsstraße mit dem 1. Preis prämiert und für die weitere Ausführung empfohlen.  Das Motiv der Fassade leitet sich aus der städtebaulich markanten Situation ab. Die Ecke des Gebäudes wird durch einen baulichen Hochpunkt markiert. Die Fassadengestaltung des neuen Hotels ist zeitlos und fügt sich in Maßstab und Proportion zurückhaltend in die Nachbarschaft ein. Durch die lineare Bänderung der Fassade wird die Horizontalität des Gebäudes betont.Primäres Fassadenmaterial ist eine hinterlüftete Fassade aus hellem Naturstein. Horizontale Betonfertigteile als durchlaufende Lisenen gliedern das Gebäude und betonen die horizontalen Brüstungsbänder und weichen Gebäudekonturen.    Perspektiven@MACINA digital film GmbH & Co. KG

Baufortschritt Wellekamp

Unsere Baustelle im Wellekamp wächst und wächst. Die bestehende Siedlung der Nachkriegsjahre im Wellekamp mit einer homogenen städtebaulichen Struktur radial angeordneter viergeschossiger Zeilenbauten wird durch 5 neue Baukörper ergänzt. Mittlerweile sind die Rohbauarbeiten weitesgehend abgeschlossen. Alle Baukörper haben Ihre endgültige Geschossigkeit erreicht. Im Sommer 2019 sollen alle Wohnungen bezugsfertig sein.

Fotos@ Volkswagen Immobilien GmbH

Büroexkursion nach Hannover

Am Freitag den 19.10.2018 reiste eine mutige Gruppe aus 13 Architekten (alle anderen kranksheitsbedingt ausgefallen) in die Landeshauptstadt Hannover. In einem straffen Programm wurden neue Wohnquartiere, Hotelprojekte, Bürohäuser und die Erweiterung des Sprengel Museums besichtigt. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. In einem ausgesprochen leckeren Restaurant konnten wir uns in einer "Reise durch Syrien" durch die Köstlichkeiten der syrischen Speisen futtern. Diese Reise hat sich definitiv gelohnt.

Hannover wir kommen wieder! :-)

Richtfest Wellekamp!

In dem neuen Wohnquartier in Wolfsburg, unweit des Volkswagen Werks, entstehen 4 Wohnhäusern mit insgesamt 56 Mietwohnungen. Es entstehen überwiegend 2-3 Zimmer-Wohnungen mit bis zu 85m² Wohnfläche. Darüber hinaus entsteht ein Boardinghouse mit 60 voll ausgestatteten Apartments für Geschäftsreisende genannt "Splace". Die Planung der Innenarchitektur der Apartments erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Cobrand Immobilienmarketing, Berlin. Im Sommer 2019 sollen alle Wohnungen bezugsfertig sein.

Fotos@ Volkswagen Immobilien (VWI)

Baufortschritt Steimker Gärten

Das Städtebauliche Konzept für die neue Wohnanlage Steimker Berg Ost orientiert sich an den Vorgaben des Brederlau + Holik Planes: Fassung des zentralen Platzes mit einer viergeschossigen, geschlossenen Bebauung mit Akzentuierung der Umlenkpunkte bzw. des Quartierseingangs mit 5 bzw. 6 geschossigen Baukörpern. Die Erdgeschosszone um den Platz nimmt Läden, Cafés und Einzelhandel auf. Im nördlichen Teil des Baufeldes gruppieren sich je 2 Stadtvillen um interne Höfe. Die Höhe der Baukörper nimmt von 4+Staffelgeschoss auf 3+Staffelgeschoss nach Norden hin ab. Die Staffelgeschosse sind dabei als Vollgeschosse ausgebildet. Insgesamt sind 54 Wohneinheiten und 94 Stellplätze in einer gemeinsamen Tiefgarage geplant.

Fotos@ Volkswagen Immobilien GmbH (VWI)

Innenhof Baufeld C
Maisonette-Wohnung Baufeld C
Baufeld G
Laubengang Baufeld C
Blick in die zukünftige Wohnstraße im Hellwinkel

Richtfest Hellwinkel Baufeld C+G

01. Juni 2018 Baufeld C+G

Im neuen Wohnquartier Hellwinkel werden auf der Basis einer Quartiersentwicklungsplanung, die seitens der Stadt Wolfsburg zusammen mit dem Stadtplanungsbüro SMAG aus Berlin entwickelt wurde, unterschiedlichste Wohnformen von Singlewohnungen bis zu Reihenhäusern in direkter Nachbarschaft realisiert. Für die einzelnen Baufelder wurde Anfang 2016 ein Wettbewerb für Teams aus Architekten und Investoren ausgelobt. In dem Baufeld C entstehen 64 Wohneinheiten, davon 38 geförderte Wohnungen. Im Untergeschoss werden 73 Stellplätze geschaffen. In dem Baufeld G entstehen 38 Wohneinheiten, davon 8 geförderte Wohnungen. Im Untergeschoss werden 42 Stellplätze geschaffen.

Baufortschritt Wohnquartier Wellekamp

Unsere Baustelle im Wellekamp läuft auch im Sommer auf Hochtouren. Die bestehende Siedlung der Nachkriegsjahre im Wellekamp mit einer homogenen städtebaulichen Struktur radial angeordneter viergeschossiger Zeilenbauten wird durch 5 neue Baukörper ergänzt. Durch die architektonische Ergänzung und neue städtebaulich-landschaftsarchitektonische Gestaltung des Wohnquartiers entsteht ein Stadtbaustein mit einer eigenen Charakteristik und neuen Qualität für das Wohnen in der Stadt. Die Qualitäten der bestehenden Grünstruktur und wertvollen Bestandsgehölze im Wellepark werden erhalten und in die Gesamtkonzeption eingebunden. 116 Wohneinheiten mit 1-3-Zimmerwohnungen; flexible Wohnformen mit mehr oder minder offenen Wohn-, Ess- und Küchenbereichen. Das Haus 5 wird als Serviceapartmenthaus gestaltet. Die Planung der Innenarchitektur erfolgt in Zusammenarbeit mit Cobrand Immobilienmarketing, Berlin.
Fotos: © Volkswagen Immobilien

Tag der Architektur 2018

24. Juni 2018 Courtyard by Marriott Hotel am Allerpark

Am 24. Juni konnten wir unser 4-Sterne-Hotel im Allerpark Wolfsburg am Tag der Architektur vorstellen. Das Business- und Familienhotel als 4-geschossiges, geschwungenes Gebäude mit zurückgesetztem Staffelgeschoss modelliert sich sanft in das leicht zum See abfallende Gelände. Großzügige Terrassen vor dem Gastronomie- und Konferenzbereich schaffen eine hohe Aufenthaltsqualität mit Freizeitcharakter. Die Zimmer und Suiten im Staffelgeschoss bieten darüberhinaus großzügige Terrassen mit einem spektakulären Ausblick auf Allerpark und See. Die Fassade mit einer horizontalen Holzverschalung fügt sich harmonisch in den Naturraum ein. 152 Zimmer, Gastronomie, Konferenzbereich, Tiefgarage mit 60 PKW-Stellplätzen

Fotos Außen @ Micheal Christian Peters

Eröffnung Hyatt Place Frankfurt!

15. März 2018 Feuring Hotelmanagement GmbH

Am 15. März wurde unser Hotel der Hotelkette Hyatt Place im Entwicklungsgebiet Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen eröffnet. In 7 oberirdischen-  und 2 unterirdischen Geschossen sind 312 Hotelzimmer und 110 Pkw-Stellplätze untergebracht.  Konferenz- und Fitnessräume werden ergänzend angeboten. Die helle Natursteinfassade wird durch Hochdruck-Schichtpressstoffplatten mit Oberflächenbeschichtung beidseitig der raumhohen Fensterelemente gegliedert.

Fotos Außen @ Michael Peters
Fotos Innen @ JOI-Design

1. Preis!

29. Mai 2018  Städtebaulicher Wettbewerb in Diekholzen

Auf dem Gelände der ehemaligen Lungenklinik in Diekholzen soll ein neues Wohnquartier mit unterschiedlichen Wohntypen entstehen. Ziel des Wettbewerbs war die Defintion der Baukörperdichte, die Erschließungsstruktur in der schwierigen Höhenentwicklung des Grundstücks, sowie die Definition der öffentlichen und privaten Freiräume. Es entstehen insgesamt 159 Wohneinheiten in Ein- und Mehrfamilienhäusern. Darüberhinaus sind Servicewohnungen geplant. Ein zentral gelegener Quartiersplatz dient als Treffpunkt und kommunikative Mitte innerhalb des neues Quartiers.

Danke auch an das Team nsp christoph schonhoff landschaftsarchitekten stadtplaner!